Notrufnummern

122 Feuerwehr
ACHTUNG: Sie gelangen nach Salzburg zur Landes-Alarm und Warn-Zentrale (LAWZ)

133 Polizei
144 Rettung
112 Euronotruf
(in Österreich erfolgt die Weiterleitung zur Polizei)

0800/133 133 SMS Notruf an Polizei für Gehörlose
(alternativ E-Mail an gehoerlosennotruf@nullpolizei.gv.at)

Bei Ruf einer Notrufnummer ist des wichtig, dem Gegenüber in der Notrufzentrale die wichtigsten Informationen zu übermitteln. So kann dieser die richtige Rettungsorganisation alamieren und ein unverzügliches Ausrücken der Hilfskräfte veranlassen.

Wo ist der Notfall?
Geben Sie den genauen Ort an (Ort, Straße/Hausnummer/Stockwerk/Tür, Zufahrtswege, Kilometerstein …). Der Journaldienst in der Einsatzzentrale kennt sich in Ihrem Ort sicher nicht so gut aus, wie Sie selbst. Auf Autobahnen geben Sie die Nummer der Autobahn (z.B. A1), sowie den Kilometer an (allo 500 m stehen auf der Seite kleine blaue Tafeln). Vergessen Sie nicht die Fahrtrichtung. Wenn Sie einen Notfall in einem Haus mit Gegensprechanlage melden, geben Sie bitte die Beschriftung der Sprechanlage an.

Was ist geschehen?
Was brennt oder was ist passiert? Gibt es Verletzte (z.B. Patient mit stechenden Schmerzen im Brustkorb, Atemnot …)? Brennt ein Papiereimer oder ein Wohnhaus, in dem sich noch Personen befinden? Steht nur ein Auto im Weg oder ist es eine Massenkarambolage? Bei Gefahrenguttransporten: WICHTIG Ziffern auf den Warntafeln exakt bekannt geben!

Wieviele Verletzte gibt es?
z.B. 4 Verletzte nach Autounfall

Wer ruft an?
Für eventuelle Rückfragen geben Sie Ihre Telefonnummer an!

Bitte sprechen Sie nicht einfach drauf los, sobald die Notrufstelle sich meldet, sondern lassen Sie sich im Gespräch von der Zentrale die den Notruf annimmt leiten. Bewahren Sie Ruhe!
Legen Sie erst den Hören auf, wenn die Leitstelle das Gespräch beendet hat!