Übungen Chronik Verkehrsunfall Einsatz der Feuerwehr Lofer

Am 02. Juli 2018 um 17:01 Uhr wurde die FF-Lofer zu einem Großbrand in St. Martin alarmiert. Bei der Alarmierung wurde sofort die Alarmstufe 3 ausgelöst und damit sämtliche benachbarten Feuerwehren in den Einsatz gerufen. Es wurde ein umfassender Löschangriff von außen und innen mit zahlreichen Atemschutztrupps durchgeführt. Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurde die Bevölkerung aufgefordert in der Umgebung des Brandobjektes die Fenster zu schließen. Die Wasserversorgung wurde vom nahe liegenden Moosbach aufgebaut.

Seitens der Feuerwehr Lofer waren 71 Mann am Einsatz beteiligt.  

Anwesend:

  • FF St. Martin bei Lofer
  • FF Lofer
  • FF Unken
  • FF Weißbach
  • FF Saalfelden
  • FF Zell am See
  • FF Leogang
  • FF Maria Alm
  • Rotes Kreuz
  • Polizei
  • Bezirkshauptmannschaft
  • Fa. Sonnleithner mit LKW-Kran

 

Einsatzleitung:

  • Einsatzleiter OFK St. Martin OBI Johannes Meindl
  • AFK 1 Pinzgau BR Johann Leitinger
  • BFK Pinzgau OBR Franz Fritzenwanger
  • Einsatzleiter FF Lofer: BI Josef Fernsebner

 

Eingesetzte Kräfte:

  • Feuerwehr: 247 Personen, 26 Fahrzeuge
  • Rotes Kreuz: 5 Personen, 3 Fahrzeuge
  • Polizei: 6 Personen, 3 Fahrzeuge